English 
 
Grosse Mongoleirundreise(21 Tage)NEU

 

 

Buchbar:
02.06-22.06.2019 (21 Tage) Ok   2300
19.07-08.08.2019 (21 Tage) Ok   2300
Ok Plätze frei   Ok   wenig Plätze frei
ausgebucht
 
Teilnehmerzahl: 6-12
 
 
Einzelzimmer & Einzeljurte 220
Im Preis inbegriffen:

- 2 Übernachtungen im 3*Hotel in Doppelzimmern in Ulaanbaatar inkl. Frühstück
- 18 Übernachtungen in den Gercamps mit sanitaeren Gemeinschaftsanlagen
- Alle Transfers, lokale Taxen
- Folklore Show
- Vollpension (beginnend mit dem Frühstück am 2.Tag
   bis zum Mittagessen am 20. Tag)(Einfache Kueche auf dem Land: F=Fruehstueck, M=Lunchpaket,   A=Abendessen)
- Deutschsprachige Reiseleitung
- Alle Eintritte in die Museen und Nationalparks

Im Preis nicht inbegriffen:


- Flughafen Taxen
- Internationale Fluege(gerne können Sie über uns auch
   Ihren Flug buchen)
- Persönliche Ausgaben, Getränke
- Pferde & Kamel Miete
- Visumsgebühr
- Reiseversicherung
- Film und Fotogebuehren
- Kajakfahrt
 
Kinder erhalten selbstverständlich Vergünstigungen.

Pax
 2
4-5 
6-12 
Preis - p/p
 2800
 2650
 2500
2300  

 

Grosse Mongoleirundreise (21 Tage) NEU

Bei dieser Reise lernen Sie die unglaubliche landschaftliche Vielfalt der Mongolei kennen. Wir reisen durch Wüsten und Wälder. Sie werden von den bedeutendsten Saurierfundstellen in den Wüsten des Südens bis zum größten Süßwassersee in der nördlichen Tajga alle landschaftlichen Facetten der Mongolei kennenlernen. Selbstverständlich kommt auch der Kontakt mit ihren Bewohnern, insbesondere anlässlich unserer Besuche bei Pferde- und Kamelzüchtern, nicht zu kurz.

   Tag
Beschreibung
  Leistung
1.
Morgens Ankunft in Ulaanbaatar. Fahrt ins Hotel. Stadttour mit Ihrem Reiseleiter. Besichtigung des Sukhbaatarplatzes, des Nationalmuseums und des Zaisan Hügels, von wo man eine gute Aussicht auf die Stadt hat. Am Abend eine Folklore konzertvorfuehrung. Übernachtung im Hotel.
 
2.
Abfahrt zu den Felsformationen von Baga Gazrin Chuluu. Nach Besichtigung einer Klosterruine können Sie am Abend bei Sonnenuntergang Ihren ersten Tag in der Wüste ausklingen lassen. Übernachtung im Jurtencamp.
F,M,A
3.
Wir fahren durch die Wüste zu den berühmten Felsformationen „Weiße Stupa“. Dort übernachten wir ein zweites Mal in der Wüste. Übernachtung im Jurtencamp.
F,M,A
4.
Am vierten Tag dringen wir in das größte Gebirge der Wüste Gobi vor, den „drei Schönheiten der Gobi“, des letzten Ausläufers des Altai im Süden. Wir werden in einem Jurtencamp übernachten.
F,M,A
5.
Der fünfte Tag gehört ganz der weltberühmten Geierschlucht. Hier werden wir das Flugspiel der Steppen- und Steinadler sowie Bartgeier bewundern und mit etwas Glück auch Altaisteinböcke sowie den Königsgeier, den größten Altweltgeier sehen. Am Ende des Tages geht es zurück ins Jurtencamp.
F,M,A
6.
Am sechsten Tag wartet die imposante Khongor Sanddüne auf uns. Wer sich traut kann den Besuch der Düne mit einem Kamelritt verbinden. Übernachten werden wir bei einer Kamelzüchterfamilie. Übernachtung im Jurtencamp.
F,M,A
7.
Heute geht es nach Norden, zu den berühmten buddhistischen Klosterruinen Ongi der Mittelgobi. Auf der Fahrt dorthin werden wir einen Abstecher zu den bekannten Saurierfundstellen von Bayanzag unternehmen. Die Nacht verbringen wir in unserem Jurtencamp.
F,M,A
8.
Wir reisen zu den Granitfelsen von Khugnu Khan, die sich schon von weitem sichtbar. Aus einem mit Weidenbüschen bewachsenen Sanddünengebiet erheben. Geschlafen wird im Jurtencamp.
F,M,A
9.
Ein Besuch der ehemaligen Hauptstadt Chingis Khaans „Karakorum“ steht an. Dabei können wir im größten buddhistischen Kloster der Mongolei, erbaut auf den Ruinen Karakorums, einer Zeremonie der Mönche beiwohnen. Wir schlafen wie die Fürsten in einem Jurtencamp.
F,M,A
10.
Der Orchonwasserfall ist unser nächstes Ziel. Das Wasser stürzt ca. 20 m in die Tiefe und bewässert dann in seinem weiteren Lauf das herrlich grüne Orchontal. Den Besuch bei einer Pferdezüchterfamilie, bei der wir zu Gast sind, können wir mit einem kleinen Reitausflug verbinden. Übernachten werden wir in einem Jurtencamp.
F,M,A
11.
Entspannung pur! Heute erreichen wir die heiße Zencher Quelle. Im warmen Quellwasser mitten in der Waldsteppe zu baden ist ein ganz besonderer Genuss. Übernachten werden wir im Jurtencamp.
F,M,A
12./13.
Am 12. Tag fahren wir zum Aimagzentrum Tsetserleg. Wir besichtigen den Zaya Gegeeny Tempel, im Anschluss fahren wir zu den atemberaubenden Tälern der Flüsse Tamir und Chuluut. Unsere Zelte schlagen wir in der Nähe des „Weißen Sees“ auf. Nach dem Frühstück wandern wir zum vor ca. 8000 Jahren erloschenen Vulkan mit seinem Nebenkrater. Vom Kraterrand aus haben wir eine wunderbare Aussicht auf den Weißen See. Übernachten werden wir im Jurtencamp.
F,M,A
 
 
F,M,A
14.
An diesem Tag erreichen wir die mongolische Taiga und schlagen unsere Zelte in der Nähe des Jargalant auf. Übernachtung im Jurtencamp.
F, M,A
15.
Heute fahren wir zu den am besterhaltenen Hirschsteinstätten der Mongolei. Die mystischen Grabstellen von Stammesoberhäuptern datieren auf bis zu 2000 Jahren vor Christus. Vor Ort wird Ihnen die Bedeutung der Steine genau erklärt. Übernachten werden wir im Jurtencamp.
F,M,A
16./17.
Ein weiterer Höhepunkt der Reise ist die Ankunft am größten und tiefsten Süßwassersee des Landes, dem Khuvsgul See. Wir können den See und die unberührte Taiga Landschaft mit dem Pferd, zu Fuß oder mit einem Kajak erkunden. Das kühle Bad im See ist ein außergewöhnlicher Hochgenuss. Wir übernachten im Jurtencamp.
F,M,A
 
F,M,A
18.
Leider müssen wir heute Abschied vom wunderbaren Khuvsghul See nehmen. Unsere Reise geht weiter in Richtung des Amarbayasgalant Klosters. Wir übernachten noch einmal in der Wildnis der Taiga. Übernachtung im Jurtencamp.
F,M,A
19.
Am 19. Tag erreichen wir das Aimagzentrum Bulgan und die Kupferminenstadt Erdenet. Am Abend treffen wir am bekannten Kloster Amarbayasgalant ein. Übernachtung im Jurtencamp.
F,M,A
 
20.
Der Kreis schließt sich, wir fahren zurück nach Ulan Bator.Spat am Nachmittag Ankunft in UB.Besuch Z.B. im Kaschmirladen und Souvinerhaus. Übernachtung im Hotel.
F,M
21.
Transfer zum Flughafen.Rückflug nach Europa.
F

 
Diese Reise können wir Ihnen auch als „Outdoor Reise“ anbieten, wir übernachten dann ausschließlich im Zelt und Nomadenfamilien.